Dror Mishani: Vertrauen

Rezension von Carola Nikschick

Ich bin schon einige Jahre ein großer Fan von Dror Mishani und seinem Inspektor Avi Avraham. Damals sind die Krimis noch im DTV Verlag erschienen. Jetzt erscheinen seine Bücher nach und nach im Diogenes Verlag und das freut mich natürlich sehr. Hier darf man kein Gemetzel, keine blutrünstigen Serientäter erwarten, hier geht es um allerbeste […]

Leila Mottley: Nachtschwärmerin

Rezension von Janina Buschmann

Ein beeindruckendes Debüt, das unter die Haut geht und noch lange nachhallt. Kiara lebt alleine mit ihrem älteren Bruder Marcus in einem heruntergekommenen Apartment in East Oakland, Kalifornien. Ohne Eltern und ohne schulischen Abschluss müssen die Geschwister sich alleine irgendwie durchschlagen. Das Geld reicht hinten und vorne nicht, und während Marcus vom großen Durchbruch als […]

Jens Eisel: Cooper

Rezension von Nico Wendt

USA 1971: Ein Mann mit dunkler Sonnenbrille und Aktenkoffer steigt in eine Boing 727 der Fluggesellschaft Northwest Orient Airlines. Während des Fluges steckt er einer Flugbegleiterin einen Zettel zu, auf dem er angibt, eine Bombe zu besitzen und sie dazu auffordert, sich neben ihn zu setzen. Er fordert für die Freilassung der Passagiere 200.000 $ […]

Katherina Poladjan: Zukunftsmusik

Rezension von Carola Nikschick

Eine Geschichte voller stimmungsvoller Bilder. Katerina Poladjan hat mich schon mit ihrem Roman „Hier sind Löwen“ begeistert. Und ihr neuer Roman „Zukunftsmusik“, was soll ich sagen, ist wieder absolut lesenswert! Es ist der 11. März 1985 „Tausende Werst oder Meilen oder Kilometer östlich von Moskau …“ hier kommen alle Nachrichten verspätet an und hier leben […]

Seweryna Smaglewska: Die Unschuldigen in Nürnberg

Rezension von Christiane Hoffmeister

Dürfte ich mir hier etwas wünschen, dann, dass Sie alle „Die Unschuldigen in Nürnberg“ von Seweyna Szamglewska lesen und an alle Menschen in Ihrer Umgebung weitergeben. Ich würde mir wünschen, dass wirklich alle dieses Buch lesen. Vielleicht etwas vermessen, gerade ihn diesen Zeiten, in denen wir Bilder sehen, die wir nie wieder sehen wollten. Vielleicht […]

Laurent Petitmangin: Was es braucht in der Nacht

Rezension von Carola Nikschick

Wie kann man schützen, was man doch eigentlich so liebt? Fus und Gillou sind 10 und 7 Jahre alt, als ihre Mutter stirbt. Sie wusste immer, was das Beste für die beiden Jungs ist. Jetzt muss sich der Vater allein um alles kümmern. Er arbeitet als Monteur bei der Staatsbahn und will alles dafür tun, […]

Charlotte McConaghy: Wo die Wölfe sind

Rezension von Rina Schölzel

Schottland, Cairngorms Nationalpark. Inti ist eine junge Frau, die dort Wölfe wiederansiedeln möchte. Die Region ist geprägt durch die ansässigen Schafzüchter, die natürlich nichts weniger wollen als Wölfe. Dass diese Tiere in Großbritannien auf Grund von falschen Annahmen und Missverständnissen ausgerottet wurden, macht es Inti nicht leicht, den Aberglauben und die Uninformiertheit der Leute zu […]

Kim Hye-Jin: Die Tochter

Rezension von Janina Buschmann

Dies ist die Geschichte einer Mutter-Tochter Beziehung. Seit Jahren sind beide distanziert und reden nur das Nötigste. Denn für die Mutter, aus deren Perspektive dieser Roman erzählt ist, gibt es ein riesiges Problem mit der Tochter: Sie führt seit Jahren eine Beziehung zu einer Frau. Und das ist für die sehr konservative, koreanische Mutter absolut […]

Richard Powers: Erstaunen

Rezension von Nico Wendt

Nach dem Tod seiner Frau ist Theo Byrne alleine für die Erziehung seines äußerst wissbegierigen Sohnes Robbie verantwortlich. Robbie wurde von den Ärzten mit Asberger Syndrom und Zwangstörungen diagnostiziert, doch sein Vater möchte nicht, das sein Sohn deswegen Medikamente bekommt. Er gibt seinem Sohn Raum zur Entfaltung und bringt seine ganz eigenen Erziehungsmethoden mit ein. […]

Laura Cwiertnia: Auf der Strasse heissen wir anders

Rezension von Carola Nikschick

Ein Brückenschlag von Deutschland nach Armenien. Karlotta, von allen Karla genannt, Tochter einer deutschen Mutter und eines armenischen Vaters, wächst am Rande einer Großstadt in einer Hochhaussiedlung auf. Hier leben viele Familien mit Migrationshintergrund. Und die meisten Kinder kennen die Geschichten und Heimatländer ihrer Eltern und Großeltern. Karla hingegen weiß zwar, dass sie armenische Wurzeln […]