Veranstaltungen

Vorlesenachmittag 

Büchereck Niendorf Nord
06. März 2019, 16.00 Uhr


An jedem 1. Mittwoch im Monat wird es bei uns jetzt gruselig, schaurig, lustig, fetzig und einfach nur schön. Alle Vor- und Grundschulkinder sind herzlich  zu unseren Vorlesenachmittagen eingeladen, an denen Carola Nikschick aus ganz wunderbaren Kinderbüchern vorlesen wird.

Wir freuen uns auf alle, die Lust haben und Zeit finden, diesen fantastischen Geschichten zu lauschen.

Der Eintritt ist natürlich frei !





 

Hannes Köhler liest aus "Ein mögliches Leben"

ACHTUNG ACHTUNG, die Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

Büchereck Niendorf
22. Februar 2019, 19.30 Uhr
Eintritt: 8,- €
Moderation: Karla Paul

Du liest ein Buch und es gefällt Dir sehr. Dann triffst Du den Autor und auch den magst Du. Zwei Dinge, die ganz schnell zu einer Lesung führen können.
Wir freuen uns sehr auf Hannes Köhler, der uns mit seinem Buch "Ein mögliches Leben" sehr beeindruckt hat. Die Geschichte von Martin, der mit seinem Großvater Franz eine Reise in die USA unternimmt, um dort noch mal die Stationen seiner Kriegsgefangenschaft zu besuchen. Gleichzeitig aber auch die Frage, wie würde Franz Leben aussehen, wenn er nicht nach Deutschland zurückgekehrt wäre, wenn er eine andere Entscheidung getroffen hätte. Eine Frage, die wir uns vielleicht alle gelegentlich stellen.

 
 

Books & Breakfast

AUSGEBUCHT! AUSGEBUCHT!


Büchereck Niendorf Nord
10. März 2019
Beginn: 10:30 Uhr

Endlich ist es wieder soweit:
Das siebte Books & Breakfast steht vor der Tür. Unser literarisches Frühstück erfreut sich großer Beliebtheit. Denn neben den kulinarischen Genüssen, gibt es auch wieder viele interessante Buchempfehlungen.

Um Anmeldung wird gebeten.
 

Nino Haratischwili liest aus "Die Katze und der General"

23. März 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt:10,- €
Gymnasium Ohmoor (Aula)
Sachsenweg 74-76, 22455 Hamburg
Moderation: Karla Paul

Nachdem die Veranstaltung mit Nino Haratischwili aus Krankheitsgründen leider abgesagt werden musste, hier nun der Ersatztermin. Am 23. März versuchen wir es erneut. Bitte beachten Sie, dass nur die bereits gekauften Karten Ihre Gültigkeit behalten. Sollte Ihnen der Termin nicht möglich sein, dann haben Sie bis zum 31. Januar 2019 die Möglichkeit, diese zurückzugeben. Danach werden keine Karten mehr getauscht. Sämtliche Reservierungen werden aufgehoben. Ich bitte Sie, sich erneut zu melden. Und auch hier wird es im neuen Jahr eine Neuerung geben müssen. Alle Karten, die bis zum 13. März nicht abgeholt oder bezahlt sind, gehen wieder in den freien Verkauf. 

 

Brot und Spiele

Büchereck Niendorf Nord
29. März 2019
19:00 - 23:00 Uhr

Viel Spaß hatten wir bei unserem ersten Brot&Spiele Abend.
Es wurde ordentlich gezockt und die Köpfe haben geraucht. Nun geht es wieder los und wir laden Sie ein, zum 7. Spieleabend in unserer Buchhandlung.
Nicht ganz so blutig wie bei den Alten Römern, aber heiß soll es schon  hergehen. Nicht digital, sondern voll analog begeben wir uns auf die Bretter, die nicht unbedingt die Welt bedeuten, aber die Spaß machen. Denn das soll es werden – ein spaßig-geselliger Abend mit neuen und alten Brettspielen.


Damit wir auch den Hunger besiegen können, gibt es dazu Stullen und Getränke.

Um Anmeldung wird gebeten.

 

Mechtild Borrmann liest  aus "Grenzgänger"

5. April 2019
Beginn 19.30 Uhr
Eintritt: 8,- €
Gymnasium Ohmoor (Aula)
Sachsenweg 74-76, 22455 Hamburg

Endlich kommt Mechtild Borrmann wieder für eine Lesung zu uns ins Büchereck.

Mechtild Borrmann schreibt in Ihrem neuen Roman über ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte:
Heimkinder in den 50er und 60er Jahren.
Die vielfach ausgezeichnete Autorin Borrmann, erzählt mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache die Geschichte einer lebenshungrigen Frau - ein ehemaliges Heimkind - , die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt.

Verlag: Droemer Knaur

 

Dora Heldt liest aus "Drei Frauen am See"

Büchereck Niendorf
7. Mai 2019, 19.30 Uhr
Eintritt: 8,- €

Viele von uns kennen Dora Heldt als Autorin von amüsanten "Frauenromanen" und Krimis. Nun kommt sie mit "Drei Frauen am See" mit einem ganz anderen Ton und einem anderen Thema daher. Dies ist ein Buch über Freundschaften und Erinnerungen.
"Sie sind enge Freundinnen von Kindesbeinen an: Marie, Alexandra, Friederike und Jule. Egal, wohin ihre Lebenswege sie verschlagen hatten: Jeden Freitag vor Pfingsten trafen sie sich auf Einladung von Marie im wunderschönen Haus am See, in dem sie schon als Kinder herrliche Sommer verbracht hatten. Marie, die sensible Fotografin, war die Seele der vier. Die Nachricht von Maries Tod mit Anfang fünfzig trifft sie alle wie ein Schock. Denn seit ihrem Streit zehn Jahre zuvor hatten sie kaum noch Kontakt miteinander. Aber selbst nach ihrem Tod hält Marie eine Überraschung für ihre Freundinnen bereit: eine Einladung zum Notar. Die Vorstellung, sich wiederzusehen, erfüllt jede von ihnen mit Unbehagen. Entziehen können sie sich jedoch nicht. Was ist es, wovor sie sich fürchten? Und was ist es, das sie dazu bringt, trotzdem anzureisen?"