„Was bleibt, wenn wir sterben“ Ein Gespräch.

12,00

28. Januar 2022
Beginn: 19.30 Uhr
Verheißungskirche Niendorf
Sachsenweg 2, 22455 Hamburg

66 vorrätig

Louise Brown ist Trauerrednerin und Maren Gottsmann Pastorin der Verheißungskirche in Niendorf. Beide haben beruflich mit Tod, Trauer und Menschen zu tun. Sie eint ganz viel, doch gibt es auch Unterschiede in ihren Sichtweisen. Hintergrund für dieses Gespräch soll das Buch von Louise Brown  „Was bleibt, wenn wir sterben“ sein.  Hier erzählt die Autorin von Begegnungen mit den Hinterbliebenen, von Gesprächen mit den Angehörigen, die gefüllt sind mit Erinnerungen, Tränen und Lachen. Und sie erzählt uns von ihrem eigenen Trauerprozess.
„Die Trauer verändert einen. Sie kann einen ruheloser machen. Sie lässt einen vieles in neuem Licht sehen. Sie kann dem Leben eine neue Richtung geben. Sie kann den Sinn für das kleine schärfen. Sie kann einen verletzbarer und zugleich zäher machen. Sie kann einen die Fragilität in anderen erkennen lassen. Und in einem das Bedürfnis nach Wohlwollen und Zärtlichkeit wecken.“
Manchmal verändert die intensive Begegnung mit dem Tod etwas in uns und vielleicht erkennen wir, wo wir unsere Prioritäten im Leben ändern sollten, um den wirklich wichtigen Menschen und Dingen genügend Raum zu geben.

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V..

ACHTUNG! Wir nutzen für diese Veranstaltung das Zwei-G Angebot der Stadt Hamburg. Das bedeutet, dass wir für diese Veranstaltung nur zweimal Geimpften bzw. genesenen Personen, die einmal geimpft sind, Einlass gewähren können. Ein Einlass nur mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis ist NICHT möglich.