Christine Koschmieder liest aus „Dry“

12,00

6. Oktober 2022
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 12,- €
Moderation: Karla Paul

40 vorrätig

Wenn Isabel Bogdan schreibt, dass ich „Dry“ lesen und Christine Koschmieder einladen muss, dann tue ich das natürlich gerne.  Denn diese Hymne von Isabel auf dieses Buch, hat mich mehr als überzeugt.

„Man kann überall nachlesen, dass es darin um Alkohol geht, aber in Wahrheit ist der Alkohol gar nicht das Thema. Das Thema ist das Leben, Christines Leben, das sie uns mit einer – Verzeihung, aber es muss sein, es ist einfach das passende Wort: – mit einer Nüchternheit und Sachlichkeit vor die Füße knallt, dass es einen viel härter erwischt, als wenn sie Gefühle beschreiben oder auf die Tränendrüse drücken würde. Es ist ein Leben in Fetzen, geprägt von Verlust und Bindungsschwierigkeiten, von der Suche nach und der Angst vor Nähe, es springt von einem prägenden Ereignis zum nächsten, manchmal vor und zurück, Menschen kommen und gehen, und am Ende fügt sich alles zu einem Bild. In dem auch die Sucht vorkommt, aber der Alkohol ist gar nicht das Thema. Sondern die Waffe der Wahl.
Es ist ein absolut großartiges Buch, das ihr bitte alle lesen sollt
.“

Und nachdem ich das Buch nun auch gelesen habe, kann ich einfach nur nicken und sich anschließen. Was für ein Buch!