Lina B.

Rezensionen von Lina B.:

Scarlett - Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft der Magie

von Laurel Remington
Inhalt: 
Scarlett ist der unfreiwillige Star des Blogs ihrer Mutter, die dort peinliche Situationen von Scarlett teilt. Als sie einer Nachbarin helfen will, entdeckt sie ein handgeschriebenes Kochbuch und probiert die Rezepte aus. Dabei lernt sie, was Freundschaft bedeutet und ihre Welt wird besser. Ob das an den Zutaten der Gerichte liegt ?
Kritik:
Mir hat das Buch gut gefallen. In dem Buch geht es hauptsächlich um Freundschaft. Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch. Kochen und Backen spielen auch eine Rolle, aber man kann es auch lesen, wenn man sich nicht für Kochen und Backen interessiert. Das Buch ist für jeden, der gerne über Freundschaft und Abenteuer liest.

Das Mädchen, das den Mond trank

von Kelly Barnhill
Inhalt: 
„Das Mädchen, das den Mond trank“ ist die Geschichte um die Hexe Xan und das Mädchen Luna. Diese Geschichte spielt in einer Stadt am Rande des Waldes. Die Stadt opfert jedes Jahr das jüngste Kind an die Hexe. Doch in diesem Jahr ist alles anders.
 
Kritik:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es in einer mystischen Welt spielt und es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Mir hat auch gefallen, dass es auch um das Thema Familie geht.

Vogelherz

von Katherine Catmull
Inhalt: 
Das Buch handelt von Bird und Summer, zwei Schwestern, deren Eltern eines Wintermorgens verschwunden sind.  Auf der Suche nach ihnen durchqueren sie märchenhafte Welten und lernen sich selbst kennen.
Kritik:
Mir hat dieses spannende Buch sehr gut gefallen, obwohl es eher schwer zu lesen ist. Ich finde gut, dass es bis zum Ende spannend bleibt und die Rätsel nicht sofort gelöst werden.

Sakura

von Kim Kestner
Inhalt: 
In diesem Buch geht es um Juri Gagarin, ein Mädchen, das sich aus seiner Ebene der Armut befreien möchte.
Der Kaiser veranstaltet das Auswahlverfahren „Blüte“, an dem Juri verkleidet als Junge teilnimmt.
Aber eigentlich geht es in dem Buch um viel mehr ….
Kritik:
Mir hat SAKURA sehr gut gefallen, ich konnte dieses dicke Buch kaum aus der Hand legen. Juris Charakter entwickelt sich im Laufe der Handlung auf eine beeindruckende Art weiter.

Weltenexpress

von Anca Sturm
Inhalt: 
In dem Buch geht es um Flinn Nachtigall: Das Mädchen steigt in den Weltenexpress ein, aus diesem Zug verschwand vor zwei Jahren ihr Bruder.
Der Weltenexpress hat viele Geheimnisse, die Flinn lösen muss.
Kritik:
Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist sehr spannend, es gibt immer etwas Neues zu entdecken und es geht um das Thema Freundschaft. Ich habe mit Flinn mitgefiebert.

Prinzessin Undercover

von Connie Glynn
Inhalt: 
In diesem Buch geht es um Ellie und Lottie, die sich im Internat Rosewood ein Zimmer teilen. Ellie ist eine Prinzessin, die gerne normal ist, und Lottie träumt davon, eine Prinzessin zu sein. Sie tauschen Rollen, doch das ist nicht so einfach, es gibt zu viele Geheimnisse.
 
Kritik:
Mir hat das Buch sehrt gut gefallen, da es spannend ist. Es dreht sich nicht nur um Prinzessinnen, sondern viel mehr um Freundschaft und Geheimnisse. Toll finde ich an dem Buch, dass es bis zum Ende spannend bleibt. Man kann mitfühlen, man denkt, man ist dabei.

Auf den ersten Blick verzaubert

von Sonja Kaiblinger
Inhalt: 
Ophelia wohnt mit ihrer Schwester Lora bei ihren 3 Tanten. Als Ophelia eines Tages einen Bart bekam, änderte sich ihr Leben schlagartig. Sie hatte angefangen sich zu verwandeln. Es war nicht einfach, immer wieder gab es peinliche Momente.
Kritik:
Mir gefällt dieses Buch sehr gut, da es lustig ist. Ophelia ist eine sehr coole Person. Das Buch ist bis zum Ende spannend, es geht um Gefühle, und es gibt viele geheimnisvolle Momente.

PROPELLER-OPA

von David Walliiams
Inhalt: 

In dem Buch „Propeller-Opa“ geht es um Jack und seinen Großvater. Der Opa wird von Tag zu Tag verwirrter und denkt, dass er im Jahr 1940 lebt. Beide lieben Flugzeuge und Kriegsgeschichten. Jacks Opa war früher Pilot.
Kritik:
„Propeller-Opa“ ist eine Geschichte voller Abenteuer. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es spannend und zum Teil sogar lustig geschrieben ist und auch die Geschichte Deutschlands behandelt. Die Personen haben gute Charaktereigenschaften. Als Leser denkt man, man sei live dabei; man liest nicht nur, man fühlt mit.

Ich wollte nur, dass Du noch weißt

von Emely Trunko
Inhalt: 
In diesem Buch geht es um Briefe, die nie abgeschickt worden sind. Es gibt Liebesbriefe, Trauerbriefe, Briefe über die Familie, Briefe über Verrat, über Herzschmerz, über die Welt und über einseitige Liebe.
Kritik:
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen,  weil es nicht wie ein typisches Buch geschrieben ist. Die Briefe sind sehr vielfältig, es gibt Briefe zum Weinen, aber auch zum Lachen. Es wird nicht langweilig, die Briefe zu lesen.