Der gute Sohn

von Jeong Yu-jeong
Diese März-Sendung war ja die erste, die ich mit Nicole Abraham aufgenommen habe und ich fand es unglaublich spannend zu sehen, welche Art von Krimis ihr gefallen und warum. Umso überraschender für mich, dass wir beide unbedingt „Der gute Sohn“ besprechen wollten. Uns hat beiden „Sieben Jahre Nacht“ von der Autorin gefallen und wir sind beide Fans asiatischer Thriller.

„Der gute Sohn“ ist unendlich viel böser und aus meiner Sicht auch noch packender als der vorige Roman der Autorin, weil dieser jetzt in der Ich-Perspektive geschrieben ist. Von einem gut scheinenden, unglaublich bösen Sohn, bei dem einem schnell der Verdacht aufkommt, dass er ein Psychopath ist.

Was sagt Ihr? Zu böse? Oder genau richtig?

Podcast: Krimimimi