Bloggertipps

Hier finden Sie die neusten Bloggertipps:

Himmel und Erde

von Jürgen Dollase
Inhalt: 
Noch nie wurde auf dieser Seite ein Kochbuch besprochen, doch dieses ist außergewöhnlich und voller Text, daher muss diese Ausnahme gemacht werden. Jürgen Dollase ist einer der, wenn nicht der,  profilierteste Restaurantkritiker Deutschlands – quasi der Chef von 54restaurants – und reitet auf einem hohen Ross – as I do. Nur fehlt ihm mein Augenzwinkern.

City on Fire

von Garth Risk Hallberg
Inhalt: 
Der junge amerikanische Autor Garth Risk Hallberg erschafft in City on Fire ein vielstimmiges Panorama, das auf 1070 Seiten von New York im Jahr 1977 erzählt. Das ist rasant, spannend und erstaunlich gut zu lesen. Müsste ich ein kurzes Fazit ziehen, würde ich wohl sagen: beste Leseunterhaltung!

Die Dinge werden erst dann interessant, wenn sie in die Brüche gehen.

Zwei Herren am Strand

von Michael Köhlmeier
Inhalt: 
Michael Köhlmeier porträtiert in seinem neuen Roman Zwei Herren am Strand zwei ganz berühmte Persönlichkeiten: Winston Churchill und Charlie Chaplin, zwei prägende Gestalten der Weltgeschichte, die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Beide werden von Michael Köhlmeier zusammengeführt, die Geschichte bewegt sich dabei in einem spannenden Wechselspiel aus Phantasie und Wirklichkeit.

Fünf schräge Vögel

von Donald E. Westlake
Inhalt: 
Mit diesem Roman hat der legendäre Donald Westlake nicht nur einen der erfolgreichsten Krimis geschrieben, sondern auch den Höhepunkt der Gaunerkomödie defi niert: ein rasantes Spektakel voller verrückter Ideen, schräger Typen und flotter Sprüche.

Ich hab ihn getötet

von Keigo Higashino
Inhalt: 
Auf dem Weg zum Traualtar bricht der Drehbuchautor Makoto tot zusammen. Die Verdächtigen sind sein Manager, der Bruder der Braut und seine Lektorin. Jeder von ihnen behauptet: »Ich habe ihn getötet.« Und Kommissar Kaga steht vor einem schier unlösbaren Rätsel: Ein Mord, drei geständige Verdächtige und kein Hinweis auf den Täter.

Endgültig

von Andreas Pflüger
Inhalt: 
In ihrem ersten Leben war Jenny Aaron Mitglied einer international operierenden Elitetruppe der Polizei - hochintelligent, kampferprobt, effektiv. In ihrem zweiten ist sie Verhörspezialistin und Fallanalytikerin beim BKA. Sie spürt das Verborgene und versteht es, zwischen den Worten zu tasten - denn seit einem misslungenen Einsatz in Barcelona ist Aaron blind. Die damaligen Ereignisse haben sie traumatisiert. Doch es war nicht der schlimmste Tag ihres Lebens.

H wie Habicht

von Helen Macdonald
Inhalt: 

H wie Habicht – Helen Macdonald Posted on February 17, 2016

In H wie Habicht erzählt Helen Macdonald ihre eigene Geschichte, es ist eine Geschichte der Trauer und des Verlustes. Gleichzeitig ist es auch eine Geschichte über die Falknerei und einen Habicht. Es ist schwer, das Buch einem Genre zuzuordnen – eines lässt sich aber auch so sagen: ich habe selten zuvor ein so beeindruckendes und berührendes Buch gelesen.



Es findet dich

von Miranda July
Inhalt: 
Der Name Miranda July ist mir bisher schon öfter begegnet:  sie ist nicht nur Schriftstellerin, sondern auch Regisseurin, Schauspielerin und Performancekünstlerin. Das letzte Mal aufmerksam auf sie wurde ich in einer Ausgabe der Zeitschrift Fräulein, die die Klappentexterin auf ihrem Blog vorgestellt hatte.

Blauschmuck

von Katharina Winkler
Inhalt: 
Katharina Winkler legt mit Blauschmuck einen nur schwer zu ertragenden wenn gleich auch sehr lesenswerten Roman vor, der von Liebe und Gewalt erzählt, von den Schrecken einer Ehe und einer viel zu frühen Heirat. Es ist ein Roman, der auf wahren Geschehnissen beruht.

Du schlägst mich tot, aber du kommst mir nicht nahe.

Seiten